Scripts

Dual Heavy Duty Unit


Schneiden, Rillen und Perforieren
ohne Werkzeugwechsel

Mit der Dual Heavy Duty Unit kann ein einzelner Auftrag geschnitten, gerillt und perforiert werden,
ohne dass ein Werkzeugwechsel erforderlich ist.

Wie funktioniert das? Rillräder
50 kg Anpressdruck
Perforationsräder Kann entfernt werden
Für schnelle Anwendungsänderungen durch andere Hochleistungseinheiten austauschen

Wie funktioniert das?

Die Dual-Hochleistungseinheit ist ein einmaliger Schritt nach vorn für das Angebot an digitalen Kongsberg-Weiterverarbeitungsanlagen. Sie kombiniert zum ersten Mal zwei unabhängige Räder in einer Hochleistungseinheit.

Im Gegensatz zu anderen Lösungen haben Verarbeiter weiterhin alle Vorteile des herausragenden Anpressdrucks und der Geschwindigkeit, die auch die Standard-Hochleistungseinheit bietet, mit den Vorteilen zusätzlicher Flexibilität und eines höheren Durchsatzes.

Wir werden außerdem ein Angebot an Perforationsradprofilen für die Fertigung verkaufsfertiger Verpackungen auf den Markt bringen.

Wann ist die Dual-Hochleistungseinheit praktisch?

Die Dual-Hochleistungseinheit ist perfekt geeignet für die Produktion von Wellpappe-Displays (POP und POS) sowie für die Produktion von Verpackungen aus Wellpappe. Da die Bediener Wellpappe-Aufträge mit Schneiden, Rillen und Perforation durchführen können, ohne die Werkzeuge zu wechseln, erfolgt die Produktion um bis zu 70 % schneller.

Am wichtigsten ist aber, dass weder Geschwindigkeit noch Qualität darunter leiden. Beide Positionen erreichen nach wie vor einen Anpressdruck von 50 kg und können Material mit der vollen Maschinengeschwindigkeit bearbeiten. Wenn zusätzlich das CorruSpeed-Werkzeug ins Spiel gebracht wird, kann Wellpappe mit 100 m/Min. mit stanzähnlicher Qualität geschnitten werden, die sonst unerreichbar ist.

So funktioniert die Installation

Die Dual-Hochleistungseinheit kann an allen Kongsberg C- und Kongsberg XP-Weiterverarbeitungsanlagen installiert werden (außer an der Kongsberg XP Auto). iPC 2.2.1 oder höher ist erforderlich.